Stationäre Jugendeinrichtungen – Von einer verlässlichen Betreuung profitieren

Ursprünglich aus der Idee der Haftvermeidung für Jugendliche entstanden, führen wir drei stationäre Jugendeinrichtungen, in denen derzeit unbegleitete minderjährige Flüchtlinge leben und auf ein eigenverantwortliches Leben vorbereitet werden.

Das mala me bietet 9 Plätze für jüngere Jugendliche an, die noch längerfristig Betreuung und Unterstützung brauchen.

Im Seemannsheim (10 Plätze) und im key ma (17 Plätze) sind ältere Jugendliche untergebracht, die wir auf ihrem Weg in ein selbständiges Leben begleiten.